Get Adobe Flash player

Jahresbericht 2015


Dieses Jahr fing schon am 04.04. mit der HARDYNA DISTANZ, 50 Km in Kronau an. Ich startete mit AGMA und ATIJA und der Ritt wurde mit lauter A Werten im Check Heft erfolgreich beendet.

Am 18.04. folgte die FORELLENHOF DISTANZ mit 61 Km in Mannheim Blumenau
Das ist nicht ATIJAS Strecke denn sie muss sie 2 X gehen. Die Pulswerte waren jedoch wie immer sehr schnell unten. Wir lagen gut im Mittelfeld.
 
KROKUS DISTANZ vom 29.04. - 03.05.2015 mit begrenzter Teilnehmerzahl

Wieder ging es mit ATIJA auf die Strecke – diesmal nicht weit weg von unserem Gestüt. Der mehrtägige Distanzritt führte fast durch heimisches Gelände – dem wunderschönen Vogelsberg. Ich nahm mit meiner Achal Tekkiner Stute Atija an 3 Tagen teil. Am 29. war die Anreise, Paddocks wurden aufgebaut, und bekannte Gesichter begrüßt. Bei der Vorbesprechung bekamen wir Streckenkarten und Check-Karten. Die Krokusdistanz ist ein Kartenritt – es werden in der Karte eingezeichnete Kontrollpunkte angeritten, die Strecke ist nicht markiert. Neben der anspruchsvollen Strecke mit vielen Steigungen und teiweise auch harten Böden war das eine weitere Herausforderung.

Der erste Tag war etwas trüb, und am Nachmittag kamen wir in ein Gewitter. Wir beendeten unser Tagesziel, 65 Km, sehr naß aber gut gelaunt. Diese Strecke war mit den vielen Steigungen die anspruchsvollste. Da die Pferde im Regen am Paddock übernachteten, wurden oft die Decken gewechselt, damit Kälte, Wind und Nässe keine Chance hatten.
Am zweiten Tag beendeten wir unseren Ritt nach 45 Km in der Wertung. Graswege wechselten mit Asphaltstrecken auf dem Weg nach Ruppertsburg. Atija war brav und motiviert unterwegs.
Der dritte Tag begann mit kalten minus 2 Grad. Bei Sonnenschein meisterten wir 44 Km bei etwas härterem Geläuf. Meine Stute Atija war fleißig und gut gelaunt, wir beendeten unseren Mehrtagesritt mit 154 Km.
Täglich wurden wir abends vom Veranstalterteam lecker bekocht. In netter Runde wurden Erlebnisse und Erfahrungen ausgetauscht. Vier Tage Krokusdistanz war eine schöne Zeit, die wir trotz der Anstrengung nicht missen wollen!

30.05. LAUBACHER PASSAGE 51 Km
Dieser Distanzritt ist mit seinem Geläuf sehr anspruchsvoll. ATIJA beendete ihn mit einem A Checkheft...Super Werte. Sie ist eine erfolgreiche TARAN Tochter!

13.05. MY AKHAL TEKE CUP 66 Km Riedstadt Wolfskehlen
Die Strecke ist gut und flach aber man muss sie 2 X reiten was ATIJA garnicht mag, dazu kam noch, dass die Nacht vor dem Ritt ein Unwetter war und sie in die Box musste. Alles lief jedoch bestens, die Werte waren wie immer A und wir kamen auf den 2. Platz vom My Akhal Teke Cup.
    
Vom 17.07. bis 19.07. waren wir in Belgien auf dem International Akhal Teke Championchip  dort erreichte ATIJA den dritten Platz bei der Zuchtschau.    

International Akhal Teke Championship 17. - 19.07.2015 in Belgien
    
Schon die Anreise war ein Erlebnis. Das Navi hat uns von Pontius zu Pilatus geschickt. Auf der Autobahn "wenn möglich Bitte wenden." Ungefähr 30 Km vor unserem Ziel war eine Baustelle und als Umleitung hat uns das Navi durch die Furt geschickt. Endlich sind wir am Donnerstag den 16.07. um 20:40 Uhr auf der Anlage Ferme Equestre La Golette in Belgien Rendeux angekommen.
Unsere 2 Achal Tekkiner Stuten Atija und Agma ausgeladen, im Roundpen die Pferde bewegt und danach in die Box gestellt.
    
Am Freitag Morgen habe ich Atija geritten und Agma als Handpferd mitgenommen. Es war einfach schön! Am Nachmittag wurden alle Pferde untersucht und danach den russischen Richtern vorgestellt. Vermessen, Bilder gemacht und vorstellen an der Hand. Abends fand ein Meeting vom ATHa, in dem ich Mitglied bin, statt! Danach war ein gemeinsames Essen.Es waren die Schweiz, Dänemark, Russland, Deutschland, Niederlande, Belgien und England vertreten.
    
Samstag habe ich mit Atija und Agma eine kleine Trainingsrunde gemacht. Im Hotel haben wir uns etwas beim Frühstück Zeit gelassen. Wir waren ja erst nach dem Mittagessen dran! So gegen 10:30 Uhr sind wir zurück gefahren.
Eine Frau kam zu und und meinte: "wir hätten 5 - 7 Min. Zeit um unsere Stuten für die Klasse 4: 6-years and older mares vorzubereiten und dann zu kommen. Super! Da kommt Freude auf! Erst meine Atija vorgestellt, sie stand wie eine 1 und Agma wahr sehr unruhig. Am Ende belegte Atija den 3. Platz und Agma den 4. Platz. Prima! Da Atija und Agma noch unruhig waren, sind wir noch ein wenig grasen gegangen!
    
Am Abend trafen wir uns alle zum Galadinner, der Vorstand vom Achal Tekkiner Verein aus Deutschland, Herr Huber und Herr Blatt, Nadja Abramova, Tatjana Riabova, Gäste aus Australien, England, Dänemark, Niederlanden und Belgien waren auch da. Ziemlich spät sind wir zum Hotel gefahren. Plötzlich fing es um 2:15 Uhr an zu donnern und zu regnen. Schnell sind wir um 2:30 Uhr zur Anlage gefahren um nach den Pferden zu sehen, und da stellte ich fest, der Sattel war noch vor der Box.
    
Sonntag Morgen spielten Agma und Atija Seepferdchen... die Box stand unter Wasser!  
    
Vom 12.09. bis 13.09. 2 Tage ABENTEUER PFÄLZER WALD 106 Km  Am ersten Tag beendeten wir den Ritt bei 62 Km in der Wertung und den 2. Tag mit 44Km. Der Ritt ist nach ATIJAS Geschmack denn er ist anspruchsvoll mit 2000 m Höhenunterschied. Sie fühlt sich am wohlsten, wenn es bergauf und bergab geht.
    
03.10. EL NAARAH CUP  61 Km Die Strecke war sehr gut markiert und ich erreichte mit ATIJA den 6. Platz
    
17.10. PYRAMID SOCIETY CUP 50 Km  hier ging ich mit AGMA und ATIJA an den Start.

Saisonende. Diesmal sind wir mit 2 Achal Tekkiner Stuten Atija und Agma an den Start gegangen.
Meine Mitreiterin Andrea und ich haben am Freitag Abend noch die Voruntersuchung mit den 2 Stuten gemacht.
Alles lief nach Plan, Voruntersuchung gut! Agma und Atija in den Paddock gestellt, Wasser und Kraftfutter gegeben.

Der Start war für uns am Samstag Morgen um 8:34 Uhr. Die Strecke wurde gut mit Pinkspray markiert, so dass ein Verreiten unmöglich war. Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter gehabt. Der Puls war innerhalb 4 Min. von 78 auf 60 in der Pause gefallen.

Nach 50 Km haben wir das Ziel um 13:30 Uhr erreicht! Als die 2 Pulsmessung rum war, haben Atija und Agma ihr Kraftfutter und nochmal Wasser bekommen.
Die Nachuntersuchung verlief gut für unsere 2 Stuten.

Um 17 Uhr war Siegerehrung! Nicht nur die normale Siegerehrung, sondern auch die der Araber und für die Offenen Trophy.

Am Ende erreichten wir, meine Atija und ich, mit 394 Km den 9. Platz bei der Offenen Trophy,  2 Schleifen und ein Pokal konnten wir nach Hause tragen und den 4. Platz beim Hessenchampionat mit einer Urkunde. Zur Zeit hat ATIJA in 3 Distanzjahren 2011, 2014 und 2015 zusammen 1237 Km erfolgreich in der Wertung beendet. 2012 und 2013 hatte sie Babypause. Für mich sind es jetzt 3237 errittene Wettkampfkilometer!